in Persönlich, Seminar, Unterwegs, Weinblog

Als mich ein Seminar des Deutschen Weininstituts (DWI) nach Nierstein am Rhein führte, nutzte ich die Gelegenheit und besuchte das Weingut Lisa Bunn. Wo ich – ohne Voranmeldung – in den Genuss einer Verkostung mit der Winzerin kam. Danach wusste ich: „So schmeckt Lebenslust.“ Lisa Bunns Weine begeistern mich vor allem durch die wunderbar herausgearbeiteten rebsortentypischen Aromen, durch Qualität und Finesse. Der Silvaner vom Rotliegenden beispielsweise überzeugt mit saftiger klarer Frucht von grünem Apfel, milder Säure und der typischen grasigen Note, die eher an Heu erinnert. Die sympathische Lisa Bunn aus Rheinhessen beweist Mut zur Farbe: Etiketten und Kapseln strahlen teilweise in Blau und einem kräftigen Violett. Und sie beweist Kreativität bei der Namensgebung:  „Gewürzschlawiner“ heißt ihr Gewürztraminer, „Lieschens Müller“ ihr halbtrockener Müller-Thurgau und das „Fleißige Lieschen“ entpuppt sich als Riesling trocken.
 www.lisa-bunn.de

Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Welcher Wein passt am besten zu Spargel?