in Empfehlung, Portwein, Wein des Monats, Weinblog, Weinerlebnis

Mit einem Portwein in den Wonnemonat: Seit seinem Portugal-Urlaub schwärmt Sebastian Auer für die süße Versuchung im Glas. Der freie Journalist (WDR), Autor und Moderator, ist gebürtiger Essener und erobert inzwischen erfolgreich von Düsseldorf aus die Nachrichten-Welt. Und immer wieder begegnen wir uns zwischendurch auf unseren Wegen, freundschaftlich  und Wein-interessiert. Für den „Wein des Monats“ Mai hat er einen Reserve Ruby Port ausgewählt. Und Sebastian macht damit Lust auf den Hoch-Sommer….

Weinbegleiter Ruhr: Welchen Lieblingswein hast du, wie heißt er, woher stammt er?

Sebastian Auer: Mein aktueller Favorit in Sachen Wein ist vor allem als Nachtisch geeignet. Port statt Pudding, sozusagen. „Six Grapes“ — ein Reserve Ruby Portwein aus dem Hause Graham‘s. Dieser Ruby besticht durch seine rubinrote Farbe und lagerte nur wenige Jahre vor der Abfüllung.  „Junger, fruchtiger Geschmack“, heißt es bei Graham’s. Stimmt. Eine angenehme Süße, perfekt nach ’nem leckeren Grillabend. Fruchtig, kirschig – lecker. Und ein leichtes Kribbeln auf der Zunge. Schon das Einschenken macht Spaß. Die süßliche Note zieht direkt in die Nase. Dunkelrot im Glas, fast wie Sirup. Wie immer beim Nachtisch gilt: Nicht zu viel naschen. Ein Gläschen reicht völlig, sonst wird es doch etwas zu süß im Mund.

Sommer im Glas. Fotos: privat

Wann und bei welcher Gelegenheit hast du diesen Wein für dich entdeckt?

Sebastian Auer: Der Ruby Portwein von Graham’s erinnert mich an meinen letzten Urlaub in Portugal. In Deutschland war es noch kalt und schmuddelig, doch in Porto war schon der Frühling ausgebrochen. Eine tolle Stadt. Schmale Gassen, altes Kopfsteinpflaster, kleine Cafés und Bars. Am Rand der Stadt fließt der Douro. Früher fuhren darauf die Segelschiffe mit vielen Fässern Portwein. Auf der anderen Seite des Flusses reihen sich wie an einer Perlenkette die Portwein-Kellereien aneinander.
Jeder Schluck erinnert mich an die lauen Abende draußen am Fluss und an die Führung mit anschließender Verkostung in der Kellerei von Graham‘s. Jetzt im Mai auf der Terrasse nach einem guten Essen diesen Wein trinken, ist wie ein Mini-Kurzurlaub. Nur ohne lästigen Flug.

Warum ist das dein Lieblingswein?

Sebastian Auer: Dieser Ruby ist so anders. Bis zum Urlaub in Portugal hatte ich mich noch nie so richtig mit Portwein beschäftigt. Jetzt bin ich auf den Geschmack gekommen. Es ist mal was ganz anderes, als klassischer Rot- oder Weißwein. Der perfekte Nachtisch. Und ganz nebenbei viel schneller zubereitet als irgendwelche aufwendigen Desserts: Glas aus dem Schrank, Flasche öffnen, einschenken — genießen. Unkomplizierter ist kein Nachtisch zubereitet.

Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Welcher Wein passt am besten zu Spargel?